Tinto-cão (PT)

Vielfalt: Rotwein | Kategorie II | Portugal

tintocao

Allgemeines

Tinto-cão

Herkunft der Sorte: Norden Portugals. Lacerda Lobo (1790) kennt die Sorte in verschiedenen Untergebieten des Douro: Alijó und Sabrosa. Rebello da Fonseca (1791) sagt: „Sie ist eine der Sorten, die im Douro guten Wein machen.“

Hauptverbreitungsgebiet: Douro.

Offizielle Synonyme (national und OIV): Tinta Cao (AU).

Anbaufläche: 330 ha.



Eine ausfühliche Beschreibung aller hier aufgeführten Rebsorten finden Sie im “Rebsortenatlas Spanien und Portugal” erhältlich bei www.ulmer.de oder im Buchhandel. siehe Beispiel rote Sorte: Aragonez/Tempranillo und weisse Sorte: Alvarinho/Albariño.